Danny & Bubi

Hallo,

ich heiße Paula (bin aber ein Männchen) und muss euch sagen bei uns ist momentan ganz schön was los! Meine Federlosen waren mit mir beim Tierarzt, weil ich eine Beule am Bauch habe und der hat festgestellt, dass ich einen Tumor habe und nicht mehr lange da sein werde.
Damit Jokey, Paul und Lucky nicht so alleine sein werden, haben Herrchen und Frauchen beschlossen sie wollen einen Welli aus dem Tierheim adoptieren.

Gesagt getan und im Tierheim angefragt. Im Tierheim sagten sie, es gibt 2 Wellis die darauf warten adoptiert zu werden.

Herrchen und Frauchen haben sich für Bubi entschieden, aber der musste noch 2 Wochen Wartezeit einhalten und konnte nur vorgemerkt werden. Dann haben sie die traurige Geschichte von Opa Danny gehört, den keiner haben wollte und der sogar schon 2 Mal im Tierheim gelandet ist. Opa Danny ist 10 Jahre alt, kann nicht fliegen, hat ein Lipom am Bauch und hat schon ein paar Altersgebrechen. Die beiden haben beschlossen, dass Opa Danny noch ein schönes Leben haben soll und haben auch ihn adoptiert. Sie sind dann noch am gleichen Tag zu einem vogelkundigen Tierarzt gefahren und haben Opa Danny zum Eingangscheck vorgestellt. Es wurde festgestellt, dass er Arthrose in den Flügeln hat und daher nicht fliegen kann und ein bisschen nackig ist er auch darunter. Aber ansonsten geht es ihm gut und er darf zu uns  anderen.

 

Herrchen und Frauchen haben zu Hause schnell alles Fußgänger gerecht eingerichtet und Opa Danny in den Krankenkäfig gesetzt, damit er sich eingewöhnen kann. Als sie das erste Mal das Türchen aufgemacht haben und Opa Danny rauskam um sein neues zu Hause zu besichtigen, da hättet ihr mal sehen sollen wie blöd die Federlosen geguckt haben. Denn, Opa Danny kann FLIEGEN und das sogar ganz gut (nur nicht lange) und zack, durften sie ihn 3 Zimmer weiter auf dem Schirmständer sitzend wieder einsammeln.

Nun ist Opa Danny schon 3 Wochen bei uns und hat sich ganz gut eingelebt, er erzählt viel, fliegt mit uns anderen durch unser Zimmer und sitzt gern am Fenster und schaut raus. Er kommt sogar schon zu Frauchen, wenn sie Kolbenhirse für uns hinhält und sagt „Komm Danny, essen“ Dann läuft er los J

Letzte Woche war es dann so weit und Herrchen und Frauchen durften Bubi abholen. Herrchen hat noch schnell vorher ein riesen großes neues zu Hause für uns gekauft und Frauchen neue Spielsachen und Einrichtungsgegenstände, sogar an ein Sitzbrett hat sie für mich und Danny gedacht, damit wir uns ausruhen können.

Mit Bubi sind beide auch zum vk Tierarzt gefahren und die Ärztin fand ihn so süß und niedlich und hat sich richtig über ihn gefreut. Bubi ist auch kerngesund und durfte den gleichen Tag noch zu uns ins Häuschen. Er hat sich mit uns allen gleich sehr gut verstanden und spielt und tobt mit uns als hätte er nie etwas anderes gemacht. Herrchen und Frauchen haben auch viel Spaß mit ihm, er kann nämlich sprechen (nur verstehen können sie ihn nicht J ) und er sitzt gerne auf ihren Köpfen, das finden die lustig. Kolbenhirse scheint er aber nicht zu kennen und ist da immer sehr vorsichtig, während wir anderen auf Herrchen und Frauchens Hand sitzen und die genüsslich futtern fliegt Bubi immer um uns herum und guckt sich das an J

Ich glaube die beiden haben alles richtig gemacht und ich hoffe, dass ich noch lange bei allem dabei sein kann.

Liebe Grüße

Paula

zurück