Daria

Daria – von der Kratzbürste zur Schmusi

In den Osterferien entschied ich mich Daria ein neues Zuhause zu geben. Die Tierpflegerinnen warnten mich: „Die haut aber zu!“

Recht hatten sie, Daria fauchte, kratzte und biss. Aber immer wenn ich sie zum Katzenkuscheln im Tierheim besuchte kam die Katze und suchte den Kontakt.

Zu Hause angekommen wurde die Wohnung sofort neugierig erkundet und vom der ersten Nacht an war ihr Schlafplatz auf ihrer Decke auf dem Hochbett. Das hat sich bis heute nicht geändert.

Aber vieles andere änderte sich, sie ist die große Schmusi geworden! Nun kann ich sie jederzeit auf den Arm nehmen und sie legt sofort ihren Kopf entspannt auf die Schulter. Sie möchte ständig gekrault werden und genießt es draußen zu sein. Daria bringt mir Maus um Maus.

Fremden gegenüber kommt ihr ängstliches Wesen wieder zum Vorschein. Auch vor andern Katzen hat sie großen Respekt.

Mit viel Geduld und Ruhe lerne ich Daria immer besser kennen und sie mich. Es ist ein sehr großes Glück, dass sie bei mir ist.

Um die Katzen kennen zu lernen, kann ich die Katzenkuschelstunden nur empfehlen.

Herzlichen Dank an das Team des Lüneburger Tierheims.