Rezepte Sommerfest

Wir werden immer wieder nach den Rezepten vom Sommerfest gefragt. Der Flyer liegt im Tierheim zum Mitnehmen aus. Hier können Sie ihn jetzt auch herunterladen. Wir wünschen gutes Gelingen und einen guten Appetit!

 

Zum Download klicken Sie auf die Links

Sommerfest-Rezepte-1

Sommerfest-Rezepte-2

 


 

Apfel–‐Zwiebel–‐Dip

Die Äpfel in halbe Ringe schneiden, die Zwiebeln in dünne Scheiben. Mit dem Sojajoghurt oder der Sojacreme mischen und mit den Gewürzen abschmecken.

 

Marinade für Gemüsespieße

Alles miteinander mischen. Das Gemüse mindestens zwei Stunden darin einlegen.

 

Vegane Mayonnaise

Wichtig: Alle Zutaten sollten dieselbe Temperatur haben.

Die Sojamilch mit dem Essig mischen und gerinnen lassen. Anschließend Senf, Salz und Pfeffer dazugeben. In einem Standmixer oder mit dem Pürierstab auf höchster Stufe mixen. Das Öl langsam hineinlaufen lassen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Je stärker die Leistung des Mixers, desto weniger Öl wird benötigt.

 

Rote–‐Beete–‐Salat

Die Kartoffeln in der Schale kochen, pellen und vollständig abkühlen lassen. Alle Zutaten in mundgerechte Stücke schneiden. Die vegane Mayonnaise hinzugeben. Mit Salz, Pfeffer und dem Essigwasser der roten Beete abschmecken.

 

Marinade für Sojaschnitzel

Zwiebeln in Ringe schneiden, mit Ketchup und Senf mischen und Öl, Kräuter, Salz und Pfeffer

dazugeben. Mit etwas Agavendicksaft oder Zucker süßen.

 

„Aiersalat“

Die Nudeln weich kochen, ebenso die Kichererbsen, wenn sie nicht aus der Dose kommen. Die Zwiebel sehr fein hacken. Die Kichererbsen mit einem Stabmixer fein pürieren, Kurkuma hinzufügen. Die Nudeln grob mit pürieren (sie sollen die Größe und Konsistenz von kleinen Stückchen hart gekochtem Ei haben). Die anderen Zutaten hinzufügen und alles gut verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Tipp: Wenn Sie eine Prise Kala Namak – auch bekannt als Schwarz-Salz – verwenden, verstärkt das aufgrund des Schwefelgehalts den Ei-Geschmack.

 

Linsenfrikadellen

Die Linsen nach Vorschrift einweichen und gut abtropfen lassen. Alle Zutaten durch den Fleischwolf drehen oder in einer Küchenmaschine pürieren und in reichlich Fett braten. Sollte die Masse zu feucht sein, etwas Mehl untermischen.

 

Couscous–‐Salat

Den Couscous oder Bulgur oder Quinoa (glutenfrei) nach Packungsanleitung in Gemüsebrühe garen.

Achtung: Quinoa muss vorher mehrfach durchgespült werden.

Paprika, Salatgurke, Zucchini und Tomaten von Kernen befreien und ganz fein hacken (3 mm Kantenlänge). Ebenso werden Zwiebeln und Knoblauch ganz fein gehackt. Das Gemüse mit dem Couscous, dem Olivenöl und Zitronensaft vermischen. Petersilie und Minzblätter grob hacken und ebenfalls untermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Der Salat schmeckt besser, wenn er längere Zeit durchziehen konnte.

 

LeberVurst

Die Zwiebel in Olivenöl bei mittlerer Hitze goldgelb dünsten und abkühlen lassen. Alle Zutaten bis auf die frischen Kräuter fein pürieren und mit den Gewürzen abschmecken. Die Kräuter hacken und untermischen.