Gemeinsam über 500.000 Katzen retten in nur 8 Wochen

Am 15.01.2018 startet eine Kastrationsaktion der Tierärztekammer Niedersachsen.

Diese soll dazu dienen, so viele freilebende Katzen wie möglich zu kastrieren. Mit unserer Organisation der „Katzenhilfe Lüneburg“, die wir am 01.11.2017 gestartet haben, wollen wir dazu beitragen, dass bis zum 15.03.2018 das Ziel von 2.600 Katzen erreicht wird.

Schon wenn in Niedersachsen in diesen 2 Monaten 2.000 Katzen und Kater kastriert werden können, sind das in diesem Jahr 12.000 Katzenwelpen weniger, in 2019 weitere 72.000 und in 2020 weitere 432.000 Katzenwelpen.

Insgesamt kann also das Leid von über 500.000 Katzen vermieden werden!

Gerade zu Beginn ist es wichtig, herauszufinden, wo sich die Katzen aufhalten. Um sie einfangen zu können, müssen sie angefüttert werden und natürlich müssen sie nach der Kastration auch wieder zurück und benötigen weiterhin Futter und einen trockenen, halbwegs warmen Schlafplatz.

Das können Sie tun

  • Melden Sie sich, wenn Sie freilebende Katzen füttern oder wissen, wo sich welche aufhalten.
  • Wenn Sie dazu bereit sind, Katzen einzufangen, zum Tierarzt und wieder zum Fundort zurück zu bringen, kontaktieren Sie uns gerne.

Jede Hilfe wird benötigt.

Sie erreichen uns per Email an katzenhilfe@tierschutzverein-lueneburg.de oder telefonisch unter 04131 – 855 54 99