Tierheim Lüneburg

Öffnungszeiten

Aufgrund der Corona-Krise können Besucher das Tierheim derzeit nur nach Terminvereinbarung betreten. Wer einen Termin hat, muss im Tierheim einen Mund- und Nasenschutz tragen.

Telefon 04131 – 82424

Für Spenden steht ein Tisch zur Ablage draußen vor dem Tor. Wir bedanken uns an dieser Stelle, bei allen, die uns weiterhin unterstützen.

In Notfällen wenden Sie sich bitte an die Polizei unter der Nr. 04131-8306 5200 oder an die Einsatzleitstelle unter 04131-83065300

Dexter, Gismo und Molly

Hallo liebes Tierheim-Team, 

 
Dexter war nach gefühlten 10 Minuten schon angekommen und hat uns und das Erdgeschoss des Hauses sofort mit Beschlag belegt.
Gismo hat im Laufe des Dienstag den Weg aus dem großen Katzenstudio zu uns gefunden.
Nur die süße Molly lässt sich Zeit. Nach einer Nacht im Hauswirtschaftsraum hat sie ihr Lager im oberen Badezimmer aufgeschlagen und ist nun ins Katzenstudio umgezogen. Sie bekommt mehrmals täglich Besuch von mir oder meinem Mann dann setzen wir uns zu ihr und sprechen mit ihr. 
Sie hat alle Zeit der Welt zu entscheiden, wann sie zu uns runter kommen will. Solange kriegt sie Lieferservice in die erste Etage. 
 
Hier ein paar Fotos von den ersten Tagen und von Freiluftzimmer der süßen Fellnasen.
 
 
Allerdings gibt es auch eine wirklich traurige Nachricht. 
Bereits im Juli mussten wir Gismo erlösen. Der Süße hat sich nach einer Prügelei mit Dexter eine Entzündung der Bisswunden eingefangen, die wir selbst mit der Hilfe unseres Tierarztes und der Gabe von Antibiotika nicht mehr stoppen könnten und er eine beginnende Blutvergiftung bekommen hat. Durch seine FIV Erkrankung hatte das Immunsystem nicht genug Gegenwehr. Das war einer der traurigsten Tage. Gismo hatte sich wirklich gut eingelebt. 
Ich habe ein paar Fotos der letzten Zeit mit Gismo angehängt.
 
 
 
Nun sind also nur noch zwei Fellmonster bei uns. 
Beide fühlen sich Pudelwohl bei uns. Selbst die schüchterne Molly ist nun mit nach unten ins Erdgeschoss gezogen. 
Sie nehmen das ganze Haus in Beschlag und sind ganz ausgeglichen und fühlen sich, glauben wir, ziemlich wohl. Aber Bilder sagen mehr als 1000 Worte. Deshalb ein paar Fotos aus der letzten Zeit.
 
Herzliche Grüße
Sonja und Stephan K.